AllgemeinTests

ACME SH5210 Video Doorbell getestet

Die smarte Türklingel SH5210 von ACME ist eine preisgünstige Alternative zur Ring Doorbell.

Die Türklingeln der Amazon-Tochter Ring sollten inzwischen jedem ein Begriff sein. Mit der smarten Türklingel SH5210 schickt ACME einen preiswerten Konkurrenten bei den Aufputz-Türklingeln ins Rennen. Was die Stärken und Schwächen der kostengünstigen Türklingel für 89,99€ sind und welches Feature sie gegenüber einer Ring Türklingel voraus hat, erfahrt ihr hier.

Lieferumfang

Wie schon bei der Indoor IP Camera IP1204 ist die Verpackung in Türkis und Orange gehalten. Ein Magnet hält den Deckel fest im Griff. Klappt man ihn auf, kann man durch ein Sichtfenster direkt auf die Türklingel blicken.

Die Türklingel ermöglicht Livebild und Zwei-Wege-Audio, um zum Beispiel den Gästen mitteilen zu können, dass man sich hinten im Garten befindet.

In der Verpackung befinden sich folgende Inhalte:

  • ACME Smart Video Doorbell SH5210 in schwarz
  • Gong mit integriertem Stecker in schwarz
  • 2 Akkus mit 2600 mAh
  • USB-B auf Micro-USB Ladekabel
  • Montagehalterung
  • Befestigungsmaterial bestehend aus 5 Schrauben, 5 Dübel, 2 Sicherheitsschrauben, Sicherheitsschraubenschlüssel
  • Bedienungsanleitung (deutschsprachig)

Produktdetails auf einen Blick

Videoqualität 1280 x 720, 15 FPS, 1 MP
Micro-SD-Karten Slot bis 64GB*
Schutzklasse IP54
Objektivwinkel 160°
Bewegungsmelder Reichweite bis zu 5m
Infrarot-Nachtsicht bis zu 5m
Mikrofon ja
Gewicht 254g mit Batterien
Abmessungen 67 x 133 x 36 mm
Stromversorgung 2x Li-ion 3,7V 2600 mAh
Akkulaufzeit bis zu 2 Monate

*laut Verpackung und Bedienungsanleitung. In unserem Test verwendeten wir eine 128GB Micro-SD-Karte, welche ebenfalls problemlos funktionierte

Einrichtung und Montage

Die Bedienungsanleitung ist in Deutsch und weiteren Sprachen gehalten. Auch bei der Türklingel von ACME wird – wie bei der IP1204 Kamera – die „Smart Life“-App empfohlen.

Nach dem Einlegen der beiden Akkus und einer optionalen Micro-SD-Karte ist die Türklingel auch schon startbereit und in der App koppelbar. Man hat auch die Möglichkeit, einen bereits vorhandenen Klingeldraht zu verwenden, um eine dauerhafte Stromversorgung zu gewährleisten. Wohnt man jedoch beispielsweise in einer Mietwohnung, oder möchte die Klingel zum Beispiel an einer Nebeneingangstür oder einem Gartenhaus befestigen, kann man auf die bis zu 2 Monate haltenden Akkus zurückgreifen. Je nach Nutzung und Anzeigedauer des Videostreams reduziert sich diese Zeit ein wenig. Die Akkus können anschließend problemlos über ein Micro-USB-Ladekabel direkt über die Türklingel aufgeladen werden.

Die beiliegende Montageplatte wird an der Wand montiert (hier wird auch der Klingeldraht direkt angeschlossen) und anschließend kann man die SH5210 einfach von oben einschieben. Mit zwei sich direkt an der Unterseite der Klingel befindenden Madenschrauben kann man die die Klingel an der Montageplatte sichern. So besteht zumindest ein rudimentärer Diebstahlschutz.

Die Türklingel selbst gibt nach dem Drücken der Klingel ein optisches und akustisches Feedback. Der Ton der Klingel selbst ist leider nicht anpassbar.

Den beiliegenden Gong steckt man einfach in eine freie Steckdose. Er ist via Funkfrequenz direkt mit der Türklingel verbunden. Die Reichweite wird mit bis zu 30 Metern angegeben. Dies reduziert sich jedoch, wenn ein paar Mauern dazwischen sind. Im Treppenhaus platziert konnte er problemlos mit der Klingel kommunizieren. Der Gong besitzt 18 verschiedene Melodien, die über einen Knopf direkt ausgewählt werden können. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Lautstärke des Gongs anzupassen. Er ist leider nicht via App konfigurierbar und spielt nur den gerade eingestellten Ton ab. Der Gong ist ausreichend laut, um ihn auch noch in einem anderen Stockwerk hören zu können.

Achtung

Einen bereits bestehenden, herkömmlichen Türgong kann man leider nicht anschließen!

 

 

App-Nutzung

ACME empfiehlt auch für die Türklingel wieder die für Android-Geräte und iOS-Geräte verfügbare Smart Life App. Diese ermöglicht auch Verbindungen mit Drittanbieter-Diensten wie Alexa und IFTTT. In den Automatisierungs-Einstellungen kann hier bei der Türklingel aber lediglich auf den Bewegungsmelder reagiert werden und nicht auch auf das Drücken des Klingeltasters.

Die App ist nach dem Herunterladen schnell startbereit. Nach Eingabe einer E-Mail-Adresse oder Handynummer muss man lediglich noch ein Passwort festlegen.

Über das blaue Plus-Zeichen oben rechts in der App kann man einen neuen „Sicherheitssensor“ hinzufügen. Hier muss man dann den Punkt „Sicherheitskamera“ auswählen. Nach Eingabe des W-Lan-Schlüssels zeigt die App einen QR-Code auf dem Display an, welchen man mit der Türklingel scannen muss. Anschließend gibt die SH5210 einen Signalton ab und ist gekoppelt.

Wie auch bei der IP1204 von acme wird hier ausschließlich 2,4 GHz-Wlan unterstützt.

Wählt man in der App die gekoppelte Türklingel aus, ist das Livebild und 3 Menüpunkte ersichtlich. Außerdem besteht die Möglichkeit zur Mikrofon-Aktivierung und zum Umstellen der Bildqualität (HD/SD).

Die 3 Menüpunkte „Aufnehmen“, „Fotografieren“ und „Wiedergabe“ sprechen für sich. Hier kann man entweder Foto- oder Video-Aufnahmen machen oder sich das aufgezeichnete Videomaterial ansehen.

Betätigt jemand den Klingeltaster, erhält man über die Smart Life App eine Push-Benachrichtigung und kann in der App entweder direkt über den Livestream kommunizieren, oder im Nachrichten-Feed einen Screenshot ansehen, wer denn gerade vor der Tür steht.

App-Bedienung

Die Einrichtung sowie Bedienung ist leicht verständlich und intuitiv.

 

Funktionalität der SH5210 Smart Video Doorbell

Die Bild-Aufzeichnung geschieht in HD, was ausreichend für Tag- und Nachtaufnahmen ist. Man kann Gegenstände und Personen gut erkennen und hat einen großen Sichtbereich stets im Blick.

Der komplette 160° Sichtbereich der Kamera wird erfasst. Der Bewegungsmelder reagiert auf einer Entfernung von bis zu 5 Metern im kompletten Sichtbereich der Kamera. Eine Bereichsbeschränkung, wie es zum Beispiel bei einer Ring Doorbell möglich ist, ist hier leider nicht einstellbar.

Ein Vorteil für alle, die nicht abhängig von Hersteller-Clouds sein wollen, ist sicherlich die Möglichkeit, eine Micro-SD-Karte nutzen zu können. Man behält also seine Bild-Daten bei sich. Ältere Aufnahmen werden automatisch gelöscht, sobald die Speicherkarte voll ist. Sollte jedoch jemand die Kamera stehlen, sind auch die älteren Aufnahmen weg. Mit Glück kann man aber über die Push-Benachrichtigung noch erkennen, wer denn nun unbedingt eine ACME SH5210 sein Eigen nennen wollte.

Fazit: Echte Alternative zur Ring?

Die ACME Smart Video Doorbell ist eine solide Alternative zur Ring Video Doorbell Pro. Features wie die Koppelung mit einem Smart Lock oder die Konfigurierbarkeit einer Bewegungszone fehlen ihr leider. Eine Anzeige des Kamerabildes direkt am PC oder Mac ist leider nur etwas umständlich über einen Android-Emulator möglich. Hier bietet Ring zum Beispiel schon native Apps an, die in den entsprechenden Notification-Centern informieren, wenn sich etwas vor der Haustür tut.

Ansonsten bietet sie Preis/Leistungstechnisch alle Funktionen, die man braucht, um eine Video-Gegensprechanlage im Eigenheim, Gartenhaus oder einer Wohnung einrichten zu können.

Paket-Annahme via 2-Wege-Audio, wenn man gerade nicht zu Hause ist, stellt somit kein Problem mehr dar.

Tipp

Die acme Smart Video Doorbell SH5210 ist für 89,99 Euro zum Beispiel bei Amazon erhältlich.

Keine Testberichte mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, Instagram, dem RSS Feed
oder aktiviere einfach unten rechts die Browser-Benachrichtigungen durch die Glocke,
Wir sind auch direkt bei den Google News auffindbar!
Viele Hilfreiche Videos von uns findet ihr auf YouTube!
Schlagwörter
Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close