AllgemeinTests

eufy HomeVac S11 Infinity: Handstaubsauger mit Wechselakku getestet

Der Akkusauger besticht durch einen bürstenlosen Gleichstrommotor, Dual-Vortex Zyklonsystem und einer Bürstenwalze mit LED

Anfang des Jahres kündigte eufy mit dem HomeVac S11 Infinity den ersten eigenen Handstaubsauger an. Dieser ist in 2 verschiedenen Versionen erhältlich. Der eufy HomeVac S11 Go kostet 239,99€ und wird mit einem Akku geliefert, während der eufy HomeVac S11 Infinity für 299,99€ einen weiteren Akku und eine zusätzliche Bürstenwalze zum Wechseln besitzt.

Allgemeine Angaben zum Akkusauger

Handstaubsauger überzeugen durch ihre Flexibilität und sind variabel im gesamten Haushalt oder zum Reinigen des Fahrzeugs einsetzbar.

Dem HomeVac S11 Akku-Sauger liegt viel Zubehör bei für verschiedene Einsatzbereiche. Er besticht durch einen bürstenlosen Gleichstrommotor, Dual-Vortex Zyklonsystem & Hochleistungsfilter, eine Bürstenwalze mit LED, abnehmbare und austauschbarer Akku samt Zusatzakku, eine Ersatzbürstenwalze und eine Wandhalterung zur Aufbewahrung des Saugers und Zubehörs.

 

eufy HomeVac S11 Infinity
Maße 250x246x1125 mm
Gewicht ca. 2,5 kg mit Saugrohr und Bürste
Farbe weiß
schwarz
Saugkraft 20000 Pa (120 AW)
Laufzeit min. 8 min. pro Akku
max. 40 min pro Akku
Batterie 25V Akku mit 2500 mAh 63Wh
Staubbehälter 650 ml
Ladezeit ~ 3,5 Stunden
Lautstärke Hoch: ≤ 85 dBA
Mittel: ≤ 81 dBA
Niedrig: ≤ 78 dBA

Unboxing: Ausgepackt und ausprobiert

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Akku-Sauger samt Saugrohr und Flexrohr auch 4 verschiedene Reinigungs-Aufsätze, ein Ladekabel und Wandhalterungen.

Mit den verschiedenen Aufsätzen können viele Einsatzbereiche abgedeckt werden. Für den Alltag ist die Kombination aus Bodenbüste und Saugrohr die beste Wahl. Der Flexschlauch kombiniert mit der Fugendüse eignen sich ideal zum Reinigen des Fahrzeugs. Die Staubbürste ist zur schonenden Reinigung von Oberflächen. Die motorisierte Mini-Bürste ist perfekt zum Beseitigen von Tierhaaren und zum Reinigen der Couch.

Hier noch einmal das Zubehör des eufy HomeVac S11 Infinity zur Übersicht:

  • Saugrohr
  • Bodenbürste
  • Fugendüse
  • Staubbürste
  • Motorisierte Mini-Bürste
  • Flexschlauch
  • Wandhalterung
  • Ladekabel
  • Ersatz-Akku (nur Infinity)
  • Weiche Ersatz-Bürstenwalze (nur Infinity)

In der Wandhalterung finden alle Aufsätze und auch der Sauger selbst ihren Platz. Die Halterungen für die weiteren Aufsätze können hierbei sowohl links als auch rechts neben der Haupthalterung befestigt werden. Leider handelt es sich bei der Wandhalterung um keine Docking-Station. Man muss den Staubsauger selbst separat zum Laden anstecken. Qualitativ passt die Wandhalterung auch nicht ganz zum Rest des Paketes. Während der Staubsauger durchaus hochwertig wirkt, fühlt sich die Wandhalterung im Ganzen etwas unstabil an. Hier ist in der nächsten Generation Potenzial zur Nachbesserung.

Technischer Überblick

Das Kerngerät ähnelt optisch ein wenig einer Nerf-Gun Spielzeugpistole und besitzt einen Abzug-Knopf und einen weiteren Knopf zum Einstellen der Saugleistung. Ein Display ist leider nicht vorhanden. Der Akkustand kann direkt am Akku über 3 LEDs abgelesen werden. Der Akku ist hierbei wechselbar, jedoch nur direkt im Gerät aufladbar.

Der bürstenlose Gleichstrommotor erzeugt mit 80000 rpm ordentlich Leistung und kommt auf eine Saugkraft von 20000 Pa (120 AW). Damit kann er zwar nicht mit der Spitzenklasse mithalten, aber das muss er zu diesem günstigen Preis auch gar nicht. Die Saugleistung ist durchaus beachtlich und der S11 kommt mit Tierhaaren und kleinerem Dreck prima zurecht.

Im Eufy HomeVac S11 sorgt ein Dual-Vortex-Zyklonsystem für Rotation und Fliehkraft und adsorbiert Feinpartikel bis zu 0,3 Mikron. Die Reinigungseffizienz beträgt hier laut Hersteller bis zu 99%.Dual-Vortex-ZyklonsystemDer fünfstufige Hochleistungsfilter schützt den Motor. Es sind zwei Zyklonfilter, ein Metallnetzfilter, ein Schwamm mit hoher Dichte und der bei Akkusaugern übliche HEPA-Filter verbaut. Dadurch soll sich die Lebensdauer des Akkustaubsaugers verlängern.

Reinigungsergebnisse: Saugen

In der höchsten Leistungsstufe kann man 8 Minuten am Stück saugen. Gerade Teppichböden sollten in der höchsten Stufe gesaugt werden, wenn man wirklich sämtlichen Schmutz erwischen möchte. Bei knappen 85 dBA ist die Lautstärke ein wenig über der Norm, aber noch erträglich. Auch hier besteht noch Optimierungspotenzial, denn Lautstärke ist nicht mit der Saugleistung gleichzusetzen. Eine Betriebslautstärke zwischen 70 und 80 dbA wird vom menschlichen Ohr noch als angenehm empfunden.

Die mittlere Leistungsstufe reicht für 25-minütiges Saugen aus. In der niedrigen Leistungsstufe kann man ganze 40 Minuten am Stück saugen. Für glatte Böden wie Fliesen oder Laminat reicht diese Stufe vollkommen aus. Der Zusatzakku verdoppelt diesen Wert, was mehr als ausreichend für einen großen Haushalt sein sollte. Dieser kann separat über das Netzteil geladen werden, während man mit dem anderen Akku am Saugen ist.

Mit knappen 2,5 kg liegt der eufy HomeVac S11 angenehm in der Hand und wird auch nach längeren Saugsessions nicht zu schwer. Er ist damit minimal leichter als ein Dyson V10 und leicht schwerer als der Roborock H6.

Der Bürstenaufsatz lässt sich im 180-Grad-Winkel schwenken, was auch das Umfahren von Stuhlbeinen zum Kinderspiel macht. Die LEDs erleichtern das Saugen in dunklen Ecken. Gerade unter Betten oder unter der Couch kann man somit problemlos erkennen, ob man sämtlichen Schmutz einsaugen konnte.

Den Abzug zum Saugen muss man leider dauerhaft gedrückt halten. Hier hat so mancher vergleichbarer Sauger eine Möglichkeit zur Arretierung. Nach dem Loslassen startet der S11 immer wieder in der mittleren Saugstufe. Dies soll wohl eine Maßnahme zum Sparen von Akkuleistung sein, ist jedoch in der Praxis jedoch auch etwas hinderlich.

Der Staubbehälter fasst 650ml und ist über einen Hebel einfach zu entfernen. Über eine Klappe direkt am Staubbehälter kann man ihn schnell und einfach leeren. Der Schmutz fällt meist komplett heraus. Gelegentlich hängt noch etwas Staub am Filter. Dieser kann einfach entfernt und unter Wasser gereinigt werden. In den Bürsten verfangen sich häufig Haare, die auch ab und an entfernt werden müssen.

Fazit: eufy HomeVac S11 Infinity – ein preisgünstiges Kraftpaket!

Mit dem eufy HomeVac S11 Infinity erhält man einen leistungsstarken Akkusauger zum vernünftigen Preis. Der Motor zählt zu den stärksten in dieser Preisklasse. Das Zubehörpaket ist umfangreich und der zusätzliche Akku verdoppelt die Saugdauer. Leider kann man ihn zum Laden nicht komfortabel in eine Docking Station stecken, sondern muss ihn zusätzlich an das Netzteil anstecken. Er besitzt kein Display, dafür aber eine beleuchtete Bürstenwalze. Reicht einem ein Akku, kann man auch getrost zur 60€ günstigeren Variante eufy HomeVac S11 Go greifen.

Den eufy HomeVac S11 Infinity bei Amazon kaufen

 

Pro und Contra des eufy HomeVac S11 Infinity

  • 2 Akkus
  • Viel Zubehör
  • LEDs am Bürstenaufsatz
  • Einfache Reinigung
  • Preis/Leistung
  • Wandhalterung dient nicht als Ladestation
  • Kein Dauersaugen. Abzug muss während des Betriebs gehalten werden
  • Kein Display

 


Keine Tests mehr verpassen? Dann folgt uns auf FacebookTwitter, Instagram, dem RSS Feed
oder aktiviere einfach unten rechts die Browser-Benachrichtigungen durch die Glocke,
Wir sind auch direkt bei den Google News auffindbar!
Viele Hilfreiche Videos von uns findet ihr auf YouTube!
Schlagwörter
Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close