News

LG bringt smarten Lautsprecher “LG WK7” Ende April auf den Markt

Bald soll der ThinQ-WLAN-Lautsprecher von LG erscheinen und vor allem mit einem herausragenden Klang überzeugen.

Der Markt an smarten Lautsprechern füllt sich deutlich. Wie bereits seit langer Zeit angekündigt kommt nun auch der LG WK7 auf den Markt. Ab Ende April werden die Kunden auf den smarten Lautsprecher mit ThinQ und Google Assistent zurückgreifen können. Neben einer sehr guten Integration für die Smart Home Steuerung kündigt LG auch einen hervorragenden Klang für seinen smarten Lautsprecher an.

Intelligente Gerätesteuerung im Smart Home

Im Innern des neuen LG WK7 steckt sowohl die LG ThinQ-Plattform als auch der Google Sprachassistent. Der Hersteller hat angekündigt, dass mit dem Lautsprecher die Steuerung verschiedener intelligenter Geräte im Smart Home problemlos möglich sein werde. So lassen sich kompatible Fernseher, Soundbars, Lampen oder auch Thermostate bequem mittels Sprachsteuerung kontrollieren. Als Teil des Google Assistant ist das Voice Match-System an Bord, sodass der Lautsprecher bis zu sechs verschiedene Personen anhand der Stimme identifizieren kann. Diese Unterscheidung schlägt sich auch in den Antworten nieder. So gibt der Lautsprecher beispielsweise eine unterschiedliche Antwort bei der Frage nach der Dauer für den Arbeitsweg, sobald eine Stimme identifiziert und zugeordnet ist. Kombiniert mit der deutlichen Erweiterung an Smart Home-Geräten mit Google-Anbindung kann der LG WK7 in Zukunft in jedem Fall vielfältig für die Smart Home Steuerung eingesetzt werden.

Intensiver Klang mit vielen Optionen

Zunächst einmal ist der LG WK7 das erste Produkt, welches von LG in Zusammenarbeit mit dem britischen Audiospezialisten Meridian gefertigt wurde. Dementsprechend verkündete LG bereits in der Vergangenheit, dass der smarte Lautsprecher nicht nur einen natürlichen und authentischen Klang bieten, sondern auch über Optionen für zusätzlichen Bass oder eine besonders klare Stimmwiedergabe verfügen wird. Der LG WK7 unterstützt dabei Hi-Res-Audio mit 24 Bit/96 kHz. Und zwar in den Formaten WAV, ALAC und FLAC. Bei einer Ausgangsleistung von 30 Watt und sowohl einer WLAN als auch einer Bluetooth-Funktionalität weiß der smarte Lautsprecher ebenso bei der Konnektivität zu überzeugen. Zudem lassen sich mehrere Lautsprecher per Google Home App miteinander zu Paaren oder Gruppen verbinden, um einen umfassenden Klangteppich zu erzeugen. Tester der ersten Präsentationsgeräte waren vom Klang der Lautsprecher durchaus beeindruckt und lobten vor allem die Clear-Voice-Option, welche den Stimmen eine deutlich höhere Klarheit verleihen konnte.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close