Amazon AlexaNews

Konkurrenz für Cortana: Alexa-App kommt auf Windows-10-PCs

Bald ist Cortana in guter Gesellschaft. Auf der diesjährigen CES wurde bekannt gegeben, dass Amazon im Frühjahr noch eine Alexa-App für Windows 10 Computer veröffentlicht, zumindest zunächst für die USA.

Der Versandriese Amazon ist weiterhin um eine stetige Alexa-Expansion bemüht. Schon im Frühjahr soll eine hauseigene Alexa-App Rechner mit dem Windows 10 Betriebssystem erreichen und damit dem vorinstallierten Sprachassistenten Cortana Konkurrenz machen.

Freunde von Alexa dürfte es freuen sowie alle, die sich bisher nicht mit Microsofts Cortana anfreunden konnten. Die CES 2018 in Las Vegas wurde von vielen PC- und Laptop-Herstellern genutzt, um öffentlich bekannt zu geben, dass ab dem Frühjahr viele Rechner von Werk aus mit einer Alexa-App bestückt werden. Bis dato kam auf den Systemen lediglich Cortana zum Einsatz. Diese zählt als Sprachassistenz von Microsoft zum festen Bestandteil des Windows 10 Pakets. Die Ankündigung passiert ungeachtet von den Gerüchten um eine direkte Verzahnung zwischen Alexa und Cortana.

Die Akzeptanz und Popularität von Alexa wächst weiter

Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, ob die Alexa-App auch sofort in Deutschland verfügbar sein wird. Zumindest für den amerikanischen Raum ist aber eine Veröffentlichung im Frühjahr 2018 geplant. Sobald die Alexa-App installiert ist, soll diese von Nutzern per Zuruf (oder alternativ per Tastenkombination) verwendet werden können. Vorausgesetzt natürlich, der PC beziehungsweise der Laptop verfügen über ein eingeschaltetes Mikrofon. Damit reagieren Amazon auf die steigende Nachfrage und Popularität ihrer Alexa-Sprachassistenz. Zahlreiche renommierte Hersteller verkündeten, dass die Integration bei kommenden Geräten fest eingeplant sei, so beispielsweise HP, Lenovo, Asus oder Acer.

Ebenfalls noch nicht klar ist, ob die Alexa-App zum Start lediglich auf Geräten verfügbar sein wird, wo diese vorinstalliert wurde, oder ob Windows 10 Versionen beliebig damit erweitert werden können. Es ist aber davon auszugehen, dass Amazon eine Verfügbarkeit von Alexa langfristig auf allen Windows 10 Systemen gewährleisten möchte. Selbst wenn die manuelle Installation der App mitunter erst etwas später verfügbar sein wird.

Konkurrenz zu Cortana oder eine „freundliche Übernahme“?

Auch wenn Microsofts Cortana die bisherige Vormachtstellung auf Windows 10 Geräten verlieren wird, muss es sich hierbei nicht zwingend um eine langfristige Konkurrenz zwischen Amazons und Microsofts Sprachassistenten handeln. Ursprünglich war bereits für das Ende des Jahres 2017 eine Verzahnung beider Systeme geplant. Diese wurde von Amazon dann aber auf einen späteren, noch nicht genannten Zeitpunkt verschoben. Ziel solch einer Verzahnung ist es, dass Cortana und Alexa gegenseitig Aufgaben vom jeweils anderen Assistenten übernehmen könnten.

Durch die nun geplante Integration auf Windows 10 Rechnern ist zumindest sicher, dass der Nutzer ein Höchstmaß an Freiheit und Komfort genießen wird, da er sich so eigenständig dafür entscheiden könnte, welchen Sprachassistenten er (für eine bestimmte Aufgabe) verwenden möchte.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close