Amazon AlexaNews

Neue API: Alexa erlaubt Streaming aufgenommener Videos auf Echo- und Fire-Geräte

Durch eine neue API können nun auch Videos auf Fire-Geräte oder Echo-Modelle gestreamt werden. In Deutschland muss man jedoch noch darauf gewartet werden, wann entsprechende Sprachbefehle möglich sind.

Amazon baut die Synergien im eigenen Smart Home Netzwerk weiter aus. Wie der US-Versandriese kürzlich ankündigte, ermöglicht es eine neue API den Nutzern künftig auch aufgenommene Videos auf diverse Echo- und Fire-Geräte aus dem Hause Amazon zu übertragen und da abzuspielen.

Eingeschränkt war das mit einer kleineren Auswahl von Geräten bis dato schon möglich. So kann Alexa bereits seit längerer Zeit Bilder und Videos auf den Fire TV oder den Fire TV Stick übertragen, beispielsweise wenn man das aktuelle Bild einer Überwachungskamera erfassen möchte. Durch die neue Schnittstelle (API) werden die Synergien mit Amazon Geräten aber noch einmal deutlich ausgebaut, da fortan auch Echo Spot- und Echo Show- sowie Fire TV-Geräte in diese Liste aufgenommen werden dürfen. Eine Übertragung auf Fire Tablets ist natürlich ebenso möglich.

Hersteller müssen neue Schnittstelle erst integrieren

Etwas Geduld ist dennoch noch notwendig. Hersteller müssen die neue Schnittstelle, die den Namen “Cameras Recap API” erhalten hat, erst integrieren. Die neue Schnittstelle baut auf der bereits existenten Smart Home Skill API auf, welche sich aber nicht automatisch updaten kann. Amazon haben für Hersteller bereits eine detaillierte Anleitung zur Implementation veröffentlicht, zu lange müssen sich Besitzer der Amazon Geräte also wohl nicht gedulden – zumindest sofern sie in den USA leben. Die Unterstützung der neuen API ist anfänglich lediglich auf den amerikanischen Raum sowie Geräte von Cloud Cam, August, Arlo und Ring beschränkt.

Nach einer erfolgreichen Integration geht alles Weitere übrigens ganz einfach. Nach Informationen von Amazon soll es ausreichen, Alexa mit einem Sprachbefehl darauf hinzuweisen, das jeweilige Video abzuspielen – beispielsweise “Alexa, zeig mir was die Kamera an der Haustür gerade aufnimmt”. Bis jetzt existiert jedoch noch kein fester Termin, wann deutsche Kunden tatsächlich in den Genuss solcher Sprachbefehle kommen werden.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close