Amazon AlexaNews

„Show and Tell“-Funktion: Alexa hilft Menschen mit Sehbehinderung bei der Identifizierung von Lebensmitteln

Alexa unterstützt blinde Menschen und Personen mit einer Sehbehinderung im Alltag. Bisher ist das neue Feature nur in den USA verfügbar.

Eine neue Funktion ist in den USA gestartet. Diese nennt sich „Show and Tell“ und soll Menschen mit Sehbehinderung dabei helfen, Gegenstände vor der Kamera eines Echo Show-Geräts zu identifizieren.

„Alexa, was halte ich in der Hand?“

In Zusammenarbeit mit dem Vista Center for the Blind and Visually Impaired in Kalifornien entstand die neue Funktion, die ab sofort für US-amerikanische Nutzer bereitsteht und auf dem Echo Show der 1. und 2. Generation zum Einsatz kommt.

Personen mit Sehbehinderung können sich durch das neue Feature zukünftig bei der Identifizierung von Lebensmitteln helfen lassen. Ein Sprachbefehl reicht aus und Alexa bestimmt für den Nutzer das gezeigt Objekt durch maschinelle Lerntechnologien zur Objekterkennung. Der Gegenstand sollte im Vorhinein vor die Kamera des Echo-Geräts gehalten werden.

Show and Tell zunächst nur in den USA nutzbar

Bisher ist noch nicht bekannt, ob die Neuerung auch nach Deutschland kommen wird. Sicherlich stellt das neue Feature eine große Hilfe für die Nutzer dar. Amazon hat erst kürzlich in einem Werbespot zu Alexa das Thema Sehbehinderung aufgegriffen. Mit der „Show and Tell“-Funktion ermöglicht der Konzern einen weiteren Nutzungsumfang für sehbehinderte und blinde Menschen.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close