Apple Smart HomeNews

Homee HomeKit-Integration steht bevor: Bald weltweit erster Smart Home Hub?

Wird das Apple HomeKit bald in homee integriert? Erste Indizien dazu gibt es. Damit wäre ein globaler erster Smart Home Hub möglich.

Mit der HomeKit-Integration könnte ein weiterer Schritt in Richtung eines globalen Smart Home Hubs bald Realität werden. Das verantwortliche Unternehmen CodeAtelier hat angekündigt, Apples HomeKit zu integrieren, sobald dieses softwareseitig für Entwickler geöffnet wurde. Das steht nun wohl schon bald bevor.

Ausschlag gibt das bevorstehende iOS Update 11.3, mit dem Apple ein lang schwelendes Versprechen endlich einlösen möchte. Die softwareseitige Öffnung der hauseigenen Smart Home Plattform HomeKit würde es Herstellern ermöglichen, ganz bequem über die Software von dem System autorisiert zu werden und dieses damit praktisch nutzen zu können. Homee möchten der Vorreiter dieser Entwicklung sein. Sie lassen vermuten, dass sie aktiv an einer Integration arbeiten, was auch durch die öffentlich verfügbare Roadmap des Unternehmens belegt wird. Für die Hersteller selber ist die softwareseitige Öffnung insbesondere deshalb interessant, weil sie sich selbst mit überschaubarem Budget realisieren lässt. Anders als die oftmals als zu teuer empfundenen Hardwarevoraussetzungen, welche bis dato erfüllt sein mussten.

 

Der erste weltweit verfügbare Smart Home Hub?

Das Würfelsystem wird vom Hersteller CodeAtelier entwickelt und betrieben. Diese haben bereits vor der offiziellen softwareseitigen Öffnung öffentlich verkünden lassen, dass kontinuierlich aktiv an einer eigenen Integration gearbeitet wird. Sollte das gelingen, wovon erst einmal auszugehen ist, wäre homee der erste global verfügbare und nutzbare Smart Home Hub. Dieser würde nicht nur mit Apples HomeKit arbeiten, sondern zugleich alle drei großen Sprachassistenten (Apples Siri, Amazons Alexa und Googles Assistant) unterstützen.
Vorteile hätte das für homee in jedem Fall, denn durch die HomeKit Integration würde auch das verfügbare Geräteportfolio einen kräftigen Zuwachs erhalten. Umgekehrt macht das ebenso Sinn. Beispiele lassen sich leicht finden, die von solch einem Zusammenschluss profitieren würden. Da wäre die EVE-Reihe aus dem Hause Elgato, welche fortan nicht mehr zwingend auf eine Konnektivität über Bluetooth zurückgreifen müsste. Sie könnte dank HomeKit Schnittstellen wie Z-Wave oder Zigbee verwenden. Dank eines Meshnetzwerks erzielen beide Möglichkeiten größere Reichweiten, als das beim klassischen Bluetooth der Fall ist.

 

Offizielles Statement dürfte folgen

Bisher gibt es zu der Integration von Apples HomeKit in homee noch keine offizielle Pressemitteilung. Aufmerksame Leser auf der homee Seite werden aber festgestellt haben, dass im „home 2018“ Beitrag eine Roadmap für das aktuelle Jahr präsentiert wurde. Daraus lassen sich direkte Rückschlüsse zur Integration von HomeKit ziehen. Insbesondere, wenn man die Historie des Start-Ups berücksichtigt, welche nicht nur schon länger an HomeKit interessiert waren, sondern auch bereits aktiv die Weichen für eine Integration stellten. Mit der Veröffentlichung von Apples iOS 11.3 Update könnte das Vorhaben, einen global verfügbaren Smart Home Hub zu realisieren, nun also schon in absehbarer Zeit zur Realität werden.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Ralf

Im Jahre 2018 habe ich ein Haus gebaut und versuche, nach und nach smarte Produkte ins Haus zu integrieren. Ich freue mich, Euch die Smart Home Welt näherzubringen und gemeinsam mit Euch zu lernen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close