News

Cortana konkurriert nicht weiter gegen Alexa & Co.

Microsoft überlasst Amazon und Google den Markt für die eigene Sprachassistenz. Dafür gibt es neue Pläne für Cortana.

Gerade im Bereich Sprachassistenz boomt der Smart Home-Markt. Weit vorne an der Spitze sind Alexa, der Google Assistant und Siri vertreten. In den letzten Jahren versuchten immer wieder einzelne Hersteller die Konkurrenz aufzuholen und ihre eigenen Sprachassistenten zu vermarkten. Dazu zählte auch Microsoft mit Cortana. Wie nun bekannt wurde, hat sich Microsoft jedoch entschieden, die eigene Sprachassistentin nicht weiter zu fördern und Alexa & Co. das Feld zu überlassen. Für Cortana gibt es andere Pläne.

Microsoft misst sich nicht weiter mit Alexa & Co.

Cortana soll nicht weiter mit der starken Konkurrenz verglichen werden. Der CEO von Microsoft, Satya Nadella, hat dazu nun Stellung genommen und mitgeteilt, dass Cortana nicht mehr als Konkurrent zur Verfügung stehe. Stattdessen soll die Sprachassistentin zukünftig auf smarten Lautsprechern als Skill zum Einsatz kommen. Hierfür wird eine Partnerschaft mit Amazon oder Google in Betracht gezogen, sodass Nutzer über ihre Smart Speaker auf Cortana zugreifen können. Eine Zusammenarbeit zwischen Alexa und Cortana wurde in der Vergangenheit bereits angekündigt und getestet. Somit dürfte dem Vorhaben nicht mehr viel im Weg stehen. Über eine mögliche Partnerschaft mit Google ist allerdings noch nichts bekannt.

Microsofts Sprachassistenz ist also noch nicht vom Tisch. Diese soll nur als Auswahlmöglichkeit mit weiteren digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern zur Verfügung stehen.

Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"