Google Smart HomeNews

Google Assistant: Erinnerungen lassen sich in Kürze für andere Personen anlegen

Eine neue Funktion für englischsprachige Nutzer ist auf dem Weg. Über den Sprachassistenten von Google kann man bald Erinnerungen für andere Familienmitglieder erstellen.

Wieder steht eine Neuerung für den Google Assistant an. Dieses Mal erweitert Google die Erinnerungsfunktion. Nutzer sollen demnach bald Erinnerungen nicht nur für sich, sondern auch externe Personen im Haushalt erstellen können.

Update bald in der Verteilung

Die neue Funktion soll in den USA, Großbritannien und Australien in den nächsten Wochen zur Verfügung stehen. Für Deutschland gibt es noch keine Informationen. Sowohl auf Smartphones, Smart Displays und smarten Lautsprechern mit Google Assistant-Integration können Nutzer dann separate Erinnerungen anlegen. Ein einfacher Sprachbefehl mit dem jeweiligen Namen der Person soll schon ausreichen.

“Hey Google, remind Lilly of her appointment tomorrow at 8 o’clock.”

Bisher sind Erinnerungen nur für jeweils eine Person gültig und können auch nur von ebendieser erstellt und verwaltet werden. Durch das kommende Update entsteht wesentlich mehr Flexibilität im Familienalltag.

Voraussetzungen zur Nutzung der “Erinnerungen”

Für die Nutzung muss Voice Match aktiviert sein. Außerdem sollten sich alle Familienmitglieder innerhalb der Familiengruppe sowie in den Google Kontakten befinden und mit dem jeweiligen Google-Gerät verknüpft sein.

Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"