News

Livisi: Neue Smart-Home-Plattform von Innogy übernimmt IoT-Geschäft

Die von Innogy neu gegründete Plattform fürs Smart Home "Livisi" übernimmt Teile von Innogy.

Innogy, ursprünglich bekannt als „RWE Smarthome“, übergibt der eigenen Tochtergesellschaft Livisi zukünftig Inhalte des IoT-Geschäftes. Dafür wird die Smart-Home-Plattform weiter ausgebaut und die Zusammenarbeit mit externen Partnern gestärkt.

Livisi fortan eigenständig unterwegs

Livisi soll nun die Innogy-Kunden betreuen. Das bedeutet, fortan läuft die Zentrale und auch App über die Tochtergesellschaft von Innogy. Ändern soll sich für Bestandskunden jedoch nichts. Geräte können weiterhin normal verwendet werden. Zusätzliche Kosten entstehen ebenfalls keine. Neue Hardware soll genauso unter dem Namen Innogy weiter laufen.

Durch die Neuverteilung möchte sich Innogy zukünftig weiter vergrößern. Auch die Gewährleistung der Inhalte soll sich verbessern, um Kunden den bestmöglichsten Dienst bieten zu können. Dafür sucht Innogys Tochtergesellschaft derzeit neue Partner innerhalb des eigenen „offenen Ökosystems“. Weitere Informationen können Nutzer online einsehen.

Schlagwörter
Mehr anzeigen

Maren Frankreiter

Hallo, ich heiße Maren. Ich freue mich darauf, Dich auf Deinem Weg zum Smart Home begleiten zu dürfen und gemeinsam alles rund um dieses Thema zu erfahren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close